02374 | 93 69 861

News

Unfallversicherung: Unglaublich – Kein Versicherungsschutz bei versehentlich falscher Route trotz schwerstem Unfall

 

Angestellte und Arbeiter sind im Rahmen der gesetzlichen Unfallversicherung gegen Arbeitsunfälle am Arbeitsplatz, aber auch auf dem Arbeitsweg versichert. Allerdings ist es oftmals nicht einfach einen Unfall bei der gesetzlichen Unfallversicherung durch zu setzen.

So entschied zum Beispiel das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen, dass kein Versicherungsschutz besteht, wenn als Arbeitsweg eine andere Route als die vorgesehene Strecke gewählt wird. Auch wenn dieses versehentlich geschieht. (Az.: L 3 U 151/08).

in dem o.g. Fall ging es um 2 Frauen, die einen PKW von Nordrhein-Westfalen nach Uslar in Niedersachsen überführten. Da die Frauen sich unterhielten, fuhren Sie ausversehen auf die Autobahnauffahrt auf, welche in entgegengesetzter Richtung als gewollt führte. Auf dieser Strecke wurden die Frauen in einen schweren Unfall verwickelt. Eine der Frauen verlor dabei einen Arm.

Das Gericht entschied, dass die Fahrt zwar dienstlichen Hintergrund hatte, aber auf einer nicht von der Unfallversicherung abgedeckten Route. Die Route wurde schließlich nicht aus betrieblichen Gründen oder Gründen der schlechten Beschilderung, Nebel oder Dunkelheit gewählt sondern aus Unachtsamkeit.

Besser Sie sorgen mit einer privaten Unfallversicherung vor, welche Arbeits- und Freizeitunfälle gleichermaßen abdeckt. Wir beraten Sie gerne, kontaktieren Sie uns.

Ihre Assekuranz Kuemper
Versicherungsmakler F. Kümper
Am Wiesenrain 10
58644 Iserlohn
Nordrhein-Westfalen
Tel. 02374-9369861
info@assekuranz-kuemper.de
www.assekuranz-kuemper.de
www.versicherungsmakler-iserlohn.de

  wp_admin   Aug 30, 2012   Unfallversicherung   Kommentare deaktiviert für Unfallversicherung: Unglaublich – Kein Versicherungsschutz bei versehentlich falscher Route trotz schwerstem Unfall   Read More

Zuwachs in der Berufsunfähigkeitsversicherung

 

Immer mehr Deutsche schließen eine BU-Versicherung ab,
aber die Gesamtzahl der Verträge ist immer noch zu niedrig!

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) teilte Mitte Juni 2012 mit, das das Neugeschäft mit Berufsunfähigkeitsversicherungen 2011 um 13,7% deutlich angestiegen ist.

Demnach wurden 2011 insgesamt rund 460.000 Neuverträge zur Berufsunfähigkeitsabsicherung abgeschlossen. Die Gesamtversicherungssumme der neuen Policen betrug 69,2 Milliarden Euro – dies ist ein Zuwachs von 16,9% gegenüber dem Vorjahr. Inklusive der vorhandenen Zusatzversicherungen gibt es in Deutschland damit rund 16,9 Millionen Verträge welche das Einkommen im Falle einer Berufsunfähigkeit absichern.

Dies zeigt zwar zum einen dass sich die Bevölkerung der Wichtigkeit einer Berufsunfähigkeitsversicherung bewusster wird, zum anderen aber ist die Zahl der Verträge bei 41,04 Millionen Erwerbstätigen Personen in 2011 (Quelle der Zahl: www.tagesschau.de) immer noch viel zu niedrig.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach der richtigen Berufsunfähigkeitsversicherung. Rufen Sie uns einfach an oder schreiben Sie uns.

Ihre Assekuranz Kuemper
Versicherungsmakler F. Kümper
Am Wiesenrain 10
58644 Iserlohn
Nordrhein-Westfalen
Tel. 02374-9369861
info@assekuranz-kuemper.de
www.assekuranz-kuemper.de
www.versicherungsmakler-iserlohn.de

  wp_admin   Aug 29, 2012   Berufsunfähigkeitsversicherung   Kommentare deaktiviert für Zuwachs in der Berufsunfähigkeitsversicherung   Read More

Private Krankenversicherung (PKV) für Beamte

 

Beamte unterliegen grundsätzlich nicht der Pflichtversicherung und können somit den Träger Ihrer Krankenversicherung, also ob Gesetzlich oder Privat, frei wählen.

Beamte erhalten keinen Arbeitgeberzuschuss zur Krankenversicherung, der Dienstherr gewährt je nach Behörde/Bundesland im Krankheitsfall eine Beihilfe zwischen 50 und 80 Prozent der anfallenden Krankenkosten. Die Lücke, welche zwischen der gewährten Beihilfe und den tatsächlichen Krankheitskosten entsteht, muss der Beamte selber durch eine entsprechende Absicherung schließen.

Die Private Krankenversicherung bietet dabei einige Vorteile, allerdings sollten die Angebote der PKV genauestens miteinander verglichen werden. Viele Versicherungsgesellschaften haben spezielle Beamtentarife in Ihrem Produktportfolio.

Die gesetzliche Krankenversicherung ist zur Schließung dieser Lücke nur bedingt geeignet. Die GKV bietet Beamten lediglich einen Volltarif bei vollem Beitrag  an. Da die Beamten aber nur eine bestehende Lücke schließen müssen, sind die tatsächlichen Kosten im Krankheitsfall für den Versicherer geringer.

Die private Krankenversicherung erhebt niedrigere Beiträge, da diese Ihre Leistungen auf die bestehende Lücke begrenzt. Es gibt unterschiedliche Tarifoptionen. Von der  ausschließlichen Grundabsicherung, mit denen lediglich die wichtigsten medizinischen Leistungen abgedeckt werden können, bis hin zu Komfort- und Premium-Tarife mit individuellem Leistungsspektrum. Zusätzlich zu diesen PKV Tarifen bieten viele private Krankenversicherer auch rabattierte Tarife für Beamtenanwärter. Mit Eintritt in das Beamtenverhältnis ist dann der Wechsel in einen klassischen PKV Beamtentarif vorgesehen.

Bei der Wahl des Versicherers sollte auf keinen Fall auf einen Vergleich und eine professionelle Beratung verzichtet werden. Wir helfen Ihnen gerne bei der Suche nach einem günstigen Beamtentarif, führen einen Anbietervergleich durch und helfen Ihnen auch bei einem nachträglichen Wechsel der PKV, sofern dieses noch Sinn macht.

Ihre Assekuranz Kuemper
Versicherungsmakler F. Kümper
Am Wiesenrain 10
58644 Iserlohn
Nordrhein-Westfalen
Tel. 02374-9369861
info@assekuranz-kuemper.de
www.assekuranz-kuemper.de
www.versicherungsmakler-iserlohn.de

  wp_admin   Aug 28, 2012   Krankenversicherung   Kommentare deaktiviert für Private Krankenversicherung (PKV) für Beamte   Read More

Berufsunfähigkeit: Risiko wird unterschätzt

 

Zwei Umfragen aus März 2012 zum Thema Berufsunfähigkeitsversicherungen zeigen, dass Verbraucher das Risiko der Berufsunfähigkeit (BU) immer noch unterschätzen.

Die Ergebnisse der im Auftrag der Continentale Lebensversicherung AG von TNS Infratest durchgeführten Umfrage zeigen auf, dass viele Befragte denken, sie selbst wären nicht gefährdet und dass der Schutz durch eine Berufsunfähigkeitsversicherung zu teuer sei. Ein Großteil der Befragten glaubt, durch die vorhandene Absicherung im Bereich derUnfallversicherung, Krankenversicherung und Lebensversicherung sowie durch den Besitz von Immobilien auch im Falle einer eintretenden Berufsunfähigkeit abgesichert zu sein.

Dieser Gedankengang ist jedoch falsch und gefährlich, nur eine BU-Versicherung schützt ausreichend. Des Weiteren  schätzen viele Ihr eigenes BU-Risiko falsch ein und übersehen, dass die Hauptursache für eine Berufsunfähigkeit mittlerweile psychische Erkrankungen sind. Auch wenn man sich die Kosten einer Berufsunfähigkeitsversicherung mal unter einem anderen Aspekt anschaut, sind diese keineswegs “sehr hoch”, denn der Versicherungsschutz tritt schon einen Tag nach Versicherungsbeginn / Vertragsabschluss in Kraft und gleicht im schlimmsten Fall mehrere Jahrzehnte den Einkommensverlust aus.

In einer weiteren Umfrage von Forsa und F.A.Z.-Institut, welche von der Gothaer in Auftrag gegeben wurde, schlossen 17% der Befragten das Risiko berufsunfähig zu werden für sich selbst komplett aus, 67% konnten sich wenigstens vorstellen aufgrund einer schweren Krankheit einmal berufsunfähig zu werden.

Experten schätzen, dass von den heute 20-Jährigen in Zukunft bis zu 43% berufsunfähig sein werden, das sind deutlich mehr als die Befragten selbst erwarten.

Im Bezug auf die Anforderungen und Wünsche bei der Berufsunfähigkeitsabsicherung waren sich die Umfrageteilnehmer größtenteils einig, dass sie sich flexible Policen wünschen, deren Beiträge an die jeweilige Lebenssituation angepasst werden können. Außerdem sollte die Versicherung im Fall der Berufsunfähigkeit auch wirklich die Lücke des Einkommensausfalls schließen.

Wir helfen Ihnen gerne bei der Bedarfsermittlung und Suche nach der für Sie optimalen Versicherung. Kontaktieren Sie uns und vereinbaren Sie noch heute Ihr persönliches und unverbindliches Beratungsgespräch, damit Sie für den Fall der Fälle Ihre Existenz gesichert haben.

Ihre Assekuranz Kuemper
Versicherungsmakler F. Kümper
Am Wiesenrain 10
58644 Iserlohn
Nordrhein-Westfalen
Tel. 02374-9369861
info@assekuranz-kuemper.de
www.assekuranz-kuemper.de
www.versicherungsmakler-iserlohn.de

  wp_admin   Aug 25, 2012   Berufsunfähigkeitsversicherung   Kommentare deaktiviert für Berufsunfähigkeit: Risiko wird unterschätzt   Read More

Eines ist sicher, UNISEX kommt…

 

Aber für wen lohnt sich die Umstellung?

Ihr Versicherungsmakler in Iserlohn NRW klärt auf: In einem Urteil des Europäischen Gerichtshofs wurden unterschiedliche Tarife für Männer und Frauen als unzulässig erklärt. Begründet wurde dies damit, dass die Bewertung des Geschlechts als Risikofaktor in einer Versicherung eine Diskriminierung darstelle. Spätestens ab dem 21. Dezember 2012 sind die Versicherer nun gezwungen geschlechtsneutrale UNISEX-Tarife anzubieten. Eine automatische Umstellung der bestehenden Verträge wird voraussichtlich nicht erfolgen.

Für FRAUEN lohnt sich die Umstellung in der Regel bei den privaten Renten-, Kranken- und Berufsunfähigkeitsversicherungen. Einer Studie eines Internetvergleichsportals zur Folge zahlen Frauen für eine BU (Berufsunfähigkeitsversicherung) 39% mehr als Männer. MÄNNER hingegen sollten vor allem Ihre KFZ- und Risikolebensversicherungen überprüfen lassen.

Wir als Ihr erfahrener Versicherungsmakler in Iserlohn und NRW
übernehmen gerne diese Überprüfung und vergleichen zeitgleich auch Beitrag und Leistung der Versicherer am Markt und übernehmen die gesamte Kommunikation mit den Versicherungen. So ersparen wir Ihnen viel Ärger, Zeit und Geld.

Unsere Beratung ist für Sie kostenlos!
Zögern Sie nicht! Rufen Sie uns an!

Ihre Assekuranz Kümper – Inh. Florian Kümper
Ihr Versicherungsmakler aus Iserlohn und NRW

  wp_admin   Aug 24, 2012   Unisex   Kommentare deaktiviert für Eines ist sicher, UNISEX kommt…   Read More

Vorsicht Rentenfehler: Anspruch auf nur 4 Jahre Nachzahlung

 

Das Bundesversicherungsamt spricht in seinen Berichten von 150.000 Rentnern, deren Rente falsch berechnet wurde. So wurden zum Teil Ausbildungsvergütungen oder die seit 2002 neu geregelten Kinderzuschläge nicht oder nur fehlerhaft berücksichtigt.

Die Rentner, deren Kinderzuschläge fehlerhaft sind, bekamen im Durchschnitt 57,- € zu wenig Rente.

Nachgezahlt hat die Deutsche Rentenversicherung allerdings maximal bis zum 01. Januar 2006 rückwirkend.

Erklärung: Jeder Bundesbürger ab 27 Jahren erhält, sobald er fünf Jahre regelmäßig Rentenbeiträge eingezahlt hat, regelmäßig seinen Rentenverlauf. Diesen sollten die Verbraucher in jedem Fall prüfen!

Wir helfen Ihnen gerne bei der Prüfung. Rufen Sie uns einfach an.

Ihre Assekuranz Kümper – InhaberFlorian Kümper
Ihr Versicherungsmakler in Iserlohn und NRW

  wp_admin   Aug 23, 2012   Rentenversicherung   Kommentare deaktiviert für Vorsicht Rentenfehler: Anspruch auf nur 4 Jahre Nachzahlung   Read More
Seite 5 von 512345